Karten

Kartengestaltung mit Stampingbella – Stempeln

Hallo zusammen. Dieser Beitrag wurde von Fabella gestaltet. Ich möchte euch heute zeigen und erklären, wie Ihr so eine längliche Karte mit den niedlichen Stempeln von Stampingbella erstellen könnt.

Angefangen habe ich damit, mir einen langen gewellten Rahmen zu erstellen. Dafür habe ich eine normale Rahmenstanze genommen (diese hier ist von MFT) und habe sie einfach verlängert. 

Ihr müsst dafür wie gewohnt Eure Stanze auf das Papier legen, jedoch die Platte, die obendrauf kommt, legt Ihr nicht komplett drauf, sondern lasst diese ein Stück oberhalb des unteren Randes aufhören. Dann kurbelt Ihr durch.

Ich geh dann hin und reiße die seitlichen Teile des schon gestanzten Rahmens ab und lege jetzt die Stanzform tiefer auf das Blatt, um so eine längere Stanzung zu bekommen. Die obere Platte lege ich jetzt so an, dass diesmal der obere Rand nicht bedeckt ist und kurbel das ganze durch. 

Hier auf dem Bild hab ich das sogar 2 x gemacht, so dass es dreimal so lang ist.

Der nächste Schritt ist den Hintergrund einzufärben.

Ich habe dafür mein gestanztes Papier mit Malerkrepp auf eine Bastelmatte geklebt und dabei den gewellten Rand schön gerade abgedeckt.

Nun hab ich mir 4 zueinanderpassende Stempelkissen der Distress Oxides genommen und mit einem Blendingtool von Ranger verblendet. Hierbei ist es wichtig, immer wieder über die einzelnen Farben zu gehen und damit einen schönen weichen Übergang zu bekommen. Das geht mit den Oxides so gut, weil sie nicht direkt trocknen.

Wenn Du mit dem Farbverlauf zufrieden bist, dann versuche mit Wasser kleine Flecken auf den Hintergrund zu bekommen. Nimm einen nassen Pinsel und klopf vorsichtig .. so dass sich Tropfen lösen .. oder eine kleine Sprühflasche, oder benetz einfach die Fingerspitzen und schnipp ein bisschen.

Wenn Dir auch das gefällt, löse das Malerkrepp. Dann sollte es ähnlich wie auf dem Foto aussehen.

Ich habe mir im nächsten Schritt eine Wolkenbordüre ausgestanzt und auf die passende Breite meines Hintergrundes geschnitten.

Dann bin ich hingegangen und habe mir mit einem Markerfesten Stempelkissen die 4 Fairys aufgestempelt, habe sie mit Copic Markern coloriert und mit der Hand ausgeschnitten.

Das gleiche habe ich mit einem kleinen Stempelschriftzug gemacht – aufgestempelt, ausgeschnitten.

Zuletzt hab ich einfach alles so angeordnet, wie es mir gefiel, habe sowohl die Wolkenbordüren als auch die Fairys mit Tombow Kleber aufgeklebt. Die kleinen Wortschnipsel sind mit Abstandsklebepads aufgebracht und zum Schluss habe ich noch ein paar Enamel-Dots zur Verzierung hinzugefügt.

Das Ganze habe ich dann auf einen dunkel-Lila Farbkarton aufgeklebt, den ich vorher passend als Klappkarte zurecht geschnitten habe.

Verwendete Produkte:

Stampingbella – Little Bits Fairy Set
Distress Oxide – Spun Sugar, Picked Raspberry, Dusty Concord, Wilted Violet
Florence – Cardstock Weiß
Tombow – Multi Liquide Glue
JEJE – Foam Tape

Details

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Datenschutzbestimmungen habe Ich zur Kenntnis genommen.