Minialbum,  Scrapbooking Ideen

Minialbum mit versteckter Drahtbindung – Teil 1

Guten Morgen miteinander. Heute möchte ich euch ein Minialbum mit versteckter Drahtbindung zeigen. Mein Vorsatz für dieses Jahr ist nämlich, meine Geräte mehr zu brauchen. In meinem Fall ist das die Cinch. Fotos habe ich mehr wie genug und was eignet sich besser als ein Mini, um viele Fotos auf einmal zu verarbeiten? 

Für mein Minialbum habe ich die schönen Papiere von  P13 – Baby Joy verwendet. 

Zuerst habe ich mir Graupappe in der gewünschten Grösse zugeschnitten (11 x 14 cm) und mit dem Papierbogen Cute & Co. – Einzelpapier 5 bezogen. Ich hatte noch ein wenig pink farbiges Buchbinderleinen übrig (10 x 23 cm). Damit habe ich den Buchrücken- und deckel gebunden.  Der Buchrücken ist 3 x 11 cm gross und besteht aus einem Stück weissen Cardstock.

Für das Cover habe ich mir einen Babybody aus dem Bogen Baby Joy – Einzelpapier 7 ausgeschnitten und mit 3D-Klebepads auf ein halbes Doily geklebt. Das sieht so niedlich aus. Zuerst wollte ich es schlicht halten. Aber als ich die Blätter auf das Cover gelegt habe, gefiel mir dieser Farbakzent super gut. Deshalb habe ich die grünen Blätter auch aufgeklebt.

Das Grundgerüst ist jetzt fertig. Nun kann mit der Gestaltung der Innenseiten begonnen werden. Diese Seiten sind bei mir maximal 11 x 10.5 cm gross. Um das Album interessant zu gestalten, könnt ihr verschieden grosse Seiten machen. Ich habe hauptsächlich das Maximum verwendet, um grosse Fotos drucken zu können und Platz für die süssen Karten zu haben.

Gerne zeige ich euch in meinem nächsten Beitrag, wie das Album fertig aussieht.

Ich wünsche euch viel Spass beim kreativen Werkeln. 

Ganz liebe Grüsse und bleibt gesund,

Eure Nadia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Datenschutzbestimmungen habe Ich zur Kenntnis genommen.